+49 5921 73459

info@tvsparta87.de

Saisonabschluss der Mannschaften: 1. Herren steigen auf, 1. Damen schaffen Klassenerhalt

Saisonabschluss der Mannschaften: 1. Herren steigen auf, 1. Damen schaffen Klassenerhalt

Seit dem vergangenen Wochenende ist die Wintersaison für die Mannschaften abgeschlossen und es können einige Erfolgsmeldungen verkündet werden. Mit den 1. Herren und 2. Damen schafften zwei Mannschaften den ersten Platz, die 1. Damen haben es trotz Verletzungspech geschafft, die Klasse zu halten und die 2. Herren schlossen die Wintersaison auf einem guten 2. Platz ab.

Die 1. Herren wurden in der Verbandsklasse ihrer Favoritenstellung gerecht und beendeten die Saison im Winter ohne Niederlage. Lediglich ein Einzel und ein Doppel wurden verloren beim vorentscheidenden Match gegen eine starke Mannschaft vom TV Lohne. Ansonsten wurden alle Punktspiele mit 6:0 gewonnen. Ohne Niederlage im Einzel blieben auch die beiden Rückkehrer Loris Günther und Bastian Grönefeld.

Folgende Spieler trugen zum Aufstieg bei: Loris Günther, Bastian Grönefeld, Frederik Faste, Kai Rieke, Platon Frolov, Hendrik Siebers

Trotz eines schweren Starts in die Saison und Pech mit einer schweren Verletzung haben die 2. Damen dennoch in der Landesliga die Klasse gehalten. Nach anfangs drei Niederlagen in Folge fanden die Damen in den nächsten beiden Heimspielen zu ihrer Form und gewannen diese, darunter ein hart erkämpftes 4:2 gegen SVE Wiefelstede 2. Mit 4:8 Punkten und dem 5. Platz wurde der Klassenerhalt geschafft. Pech hatte Marlie Nuchelsmann, die sich im Spiel gegen RW Neuenhaus eine schwere Verletzung zugezogen hatte und danach für den Rest der Saison ausfiel.

Folgende Spielerinnen wurden eingesetzt: Lina Alburg, Marlie Nuchelmanns, Marie Schneider, Laurie Nuchelmanns, Isabelle Niehoff, Greta Arens, Lisa Daems, Laurence Gloddek

Eine erfolgreiche Saison spielten auch die 2. Herren in der Regionsklasse. Sie verloren nur ein Spiel gegen den Favoriten aus Emlichheim und gewannen drei Spiele mit jeweils 4:2. Zum Abschluss gab es ein 3:3 Unentschieden. Besonders in den Doppeln spielte die junge Mannschaft sehr stark und sicherte sich so einige Punkte.

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Rene Weßling, Jakob Smoor, Philipp Frericks, Adrian Preuss, Hidde Maat, Henri Schlätker

,