Ein wesentliches Ergebnis des Workshops, der sich mit der mittel- und langfristigen Zukunftsfähigkeit von Sparta Nordhorn auseinandergesetzt hat, war die Erkenntnis, dass die Jugendförderung eine wichtige Säule von Sparta Nordhorn darstellt. Über die intensive Jugendförderung hat Sparta die Möglichkeit, einen Imagegewinn zu erzielen und zudem einen Anreiz für die Mitgliedschaft von Kindern und Jugendlichen sowie für deren Eltern zu schaffen.

Jugend-Förderkonzept

Tennisverein Sparta 87 Nordhorn e.V.

  • Seite 2   Einleitung
  • Seite 2   Anforderungen an ein Förderkonzept für Sparta Nordhorn
  • Seite 2   Mittel- bis langfristige Ziele von Sparta Nordhorn im Bereich der Jugendförderung
  • Seite 4 Übersicht über die verschiedenen Stufen des Förderkonzeptes
  • Seite 5: 1. Stufe: Schultennis und Kindergarten
  • Seite 5: 2. Stufe: Basistraining
  • Seite 6: 3. Stufe: Nachwuchs-Kader
  • Seite 7: 4. Stufe: B-Kader
  • Seite 8: 5. Stufe: A-Kader
  • Seite 10 6. Stufe: TOP-Kader

Download des kompletten Jugend-Förderkonzeptes als PDF-Dokument durch Klick auf o.g. Bild

Einleitung

Ein wesentliches Ergebnis des Workshops, der sich mit der mittel- und langfristigen Zukunftsfähigkeit von Sparta Nordhorn auseinandergesetzt hat, war die Erkenntnis, dass die Jugendförderung eine wich tige Säule von Sparta Nordhorn darstellt. Über die intensive Jugendförderung hat Sparta die Möglichkeit, einen Imagegewinn zu erzielen und zudem einen Anreiz für die Mitgliedschaft von Kindern und Jugendlichen sowie für deren Eltern zu schaffen.

Mit dem vorliegenden Konzept gibt Sparta Nordhorn Trainern, Eltern, Kindern und Jugendlichen einen Ausbildungsrahmen zur Förderung von jugendlichen Tennisathleten vor. Die Fördermittel von Sparta orientieren sich an der Umsetzung dieses Konzepts. Hiermit soll das Ziel erreicht werden, über den gesamten Verein ein einheitliches Förderkonzept und annähernd gleiche Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für die Kinder und Jugendlichen zu schaffen. Durch den systematischen Trainingsaufbau und die unterschiedliche Turnier- planung in den verschiedenen Altersklassen soll ein langfristiger Leistungsaufbau kindgemäß und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen erfolgen.

Im Rahmen des Förderkonzeptes sollen ALLE Leistungsklassen berücksichtigt werden. Dabei ist der Bereich des A1 – Kaders im weiblichen und männlichen Bereich bis zum Alter von 16 Jahren ausgelegt, während der allgemeine Bereich die Altersklassen bis 18 Jahre umfasst.

Grundlage des Konzeptes sind verschiedene Förderstufen, die die Leistungsfähigkeiten der Kinder und Jugendlichen berücksichtigen. Die Entscheidung über die Zugehörigkeit zu den jeweiligen Förderstufen wird durch den Förderausschuss, der sich aus Jugendwart, Sportwart, Koordinator Spitzensport und Trainern zusammensetzt, getroffen.

Die Umsetzung des Konzeptes soll stufenweise erfolgen und in die tägliche Praxis der Jugendarbeit implementiert sein. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit von Eltern, Kindern / Jugendlichen und Trainern ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Umsetzung des Konzeptes. Das Konzept wird bei Bedarf jährlich angespasst.

Mehr lesen Sie im Original-Dokument, welches Sie als PDF downloaden und ansehen können (klick auf Bild weiter oben rechts).

Für Fragen steht Ihnen der Vorstand gerne zur Verfügung.