Mitgliederversammlung beim TV Sparta 87 im Zeichen des Sports

Es war die erste Mitgliederversammlung des neuen Vorstandsteams des TV Sparta 87 Nordhorn. Der erste Vorsitzende Peter Frericks freute sich, die Mitglieder erstmals zur Versammlung begrüßen zu dürfen.

Frericks führte aus, dass der geplante Umbau der Tennishalle im Bereich Aufenthalts- und Gastraums nicht wie geplant durchgeführt werde, da das Kosten–Nutzen-Verhältnis nicht  stimme. Dennoch werde es Investitionen in und an der Halle geben, wie zum Beispiel die Sanierung des Dachs über Platz vier. Zudem kündigte Frericks Investitionen auf der Terrasse des Clubheims an.

Mit Stolz knüpfte der zweite Vorsitzende und Sportwart Kai Rieke mit seinem Bericht an, „wir blicken auf eine der erfolgreichsten Sommer der Vereinsgeschichte zurück“. Das Herrenteam ist nach seinem Umbruch vor vier Jahren sowohl im Sommer als auch im Winter auf Landesebene angekommen und immerhin drei Altersklassemannschaften treten auf Verbandsebene an. Das junge Damenteam konnte sich über die Vizemeisterschaft in der Landesliga freuen, „auch das ist ein Beleg dafür, dass unserer Nachwuchsarbeit wieder Fahrt aufgenommen hat“, resümierte Rieke.

Jugendwart Aykut Jahn berichtet danach über die Jugend. Bei den Turniererfolgen im Jugendbereich stach einmal mehr Josy Daems heraus, die für ihre zahlreichen Erfolge auch als Sportlerin des Jahres geehrte wurde. „Josy hat nicht nur bei den Landesmeisterschaften im Sommer und im Winter jeweils den ersten Platz erreichet, sondern auch bei den Norddeutschen Meisterschaften im Sommer wie im Winter den ersten Platz und hat damit ihr Vorreiterrolle deutlich unterstrichen. Auch auf Bundesebene hat sie mit beachtlichen Erfolgen auf sich aufmerksam gemacht“, lobte Jahn die 11-Jährige, die gemeinsam mit ihrer Schwester Emma sich den Doppellandesmeistertitel sichern konnte. Ebenfalls erfolgreich war sie – auch gemeinsam mit ihrer Schwester Emma und Max Potgeter – Bestandteil der niedersächsischen Mannschaft die nach 10 Jahren den prestigeträchtigen DTB Talent Cup in Essen gewann und dafür zum Team des Jahres seitens des NTV gekürt wurden. Evelyn Warkentin wurde Landesmeisterin bei den Juniorinnen U12 im Sommer  und im Winter bei den Junioren U14 dritte, ebenso wie Max Potgeter bei den Junioren U11. Auch bei den Norddeutschen Meisterschaften konnten die beiden das Treppchen besteigen. Warkentin erspielte sich darüber hinaus bei der DTB U12 Masters Serie einen hervorragenden zweiten Platz.

Bei den Landesmeisterschaften, den kleinen Cilly-Aussem Spiele in Oldenburg konnten sich die Juniorinnen B mit Greta Arens, Amelie Breer, Leonie Möller und Evelyn Warkentin und die Junorinnen C mit Josy Daems, Dabrowka Walkowiak und Emma Daems jeweils den Titel sichern. Die Midcourt Mädchen (Spielgemeinschaft mit BW Emlichheim) Leonie Bischopp und Paula Jahn erreichten den dritten Platz und die Midcourt Jungen Peter Voget, Malte Lomölder und Frederik Scheper erspielten sich im Weser-Ems-Pokal einen sehr guten zweiten Platz. Erfreulich sei auch die Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften im Sommer gewesen.

Der Sportwart Turnier, Rolf Cordes, berichtete über das Euregio-Jugendturnier, welches auch in diesem Jahr im September stattfinden wird und um dem eigenen Nachwuchs möglichst früh an das Turniergeschehen heranzuführen, macht in diesem Sommer – am 12.08.2018 – erstmals die Anton-Meyer-Jüngsten-Pokal-Tour auf der Anlage an der Schulstraße Station.

Am 05.05.2018 findet der Schnuppertag „Deutschland spielt Tennis“ statt und auch das beliebte Breitensportturnier „Tennis meets Boule“ wird wieder seinen Platz im Kalender finden.

Im Anschluss berichtete der Abteilungsleiter Boule, Georg Schäfer, dass es erneut verschiedene Aktivitäten gab und die Boulegruppe mittlerweile eine Stärke von 50 Personen hat.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Verein in ihrem Bericht eine solide und korrekte Buchführung, so dass für dieses Jahr einige Vorhaben, wie u.a. die Sanierung der Außenterrasse incl. neuer Beschattung und Reinigungsstreifen durchgeführt werden können.

Danach stand die Wahl zur Finanzwartin auf der Agenda. Dort wurde erneut Annette Kraaibeek einstimmig wiedergewählt und sie nahm die Wahl an.

Mit einem Hinweis auf den traditionellen Frühjahrsputz im April schloss Peter Frericks die Sitzung und bedankte sich bei den Mitgliedern für die Anwesenheit und das entgegengebrachte Vertrauen.

Geehrt wurden

für 50jährige Mitgliedschaft:

Ingeborg Rehmenklau

für 40jährige Mitgliedschaft:

Johann Eesmann, Agnes Goedereis, Hermann Goedereis, Ingeborg Honegger, Brigitte Huy, Alfons Huy, Karl-Heinz Müller, Ludger Rechtien, Ursula Renner, Hans-Joachim Renner, Ingrid Schröer, Christa Stemberg

für 25jährige Mitgliedschaft:

Anne Bergfeld, Viola Taube, Maria Wiethoff

als Sportlerinnen des Jahres:

Josy Daems und Charlotte Gutsuz

für besondere Verdienste für den Tennisverein:

Ako Portheine (technischer Leiter), Georg Schaefer (Abteilung Boule)